PASCAL ERB | Der Sinn des Leben - Das Leben ist wie Monopoly
Eine Kurzgeschichte über das Leben verpasst von Pascal Erb
leben, monopoly, der sinn des leben, gedanken, zitate, zitat, lebensgeschichten, geschichte, life, was ist der sinn des leben, glücklich, motivation
22757
post-template-default,single,single-post,postid-22757,single-format-standard,qode-social-login-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Das Leben ist wie Monopoly

Heute gibt es zur Abwechslung ein paar Gedanken zum Leben. Auf meinen Reisen quer durch die Schweiz und über die Grenzen hinweg habe ich oft Zeit um über den Sinn des Lebens nachzudenken und nun habe ich meine Gedanken in ein paar Worten zusammegefasst.

Das Leben ist wie Monopoly – Mit 25 Jahren habe ich das Spiel satt:

Das Leben ist wie Monopoly. Eines Tages wirst du lernen wie man das Spiel spielt. Früher spielten wir Monopoly jeden Tag. Ich war nie gut darin, mein Bruder gewann meistens. Ich begriff, dass der einzige Weg zu gewinnen darin lag, mich total dem Erwerb hinzugeben. Ich begriff, dass Geld und Besitztümer dazu dienen, meinen Erfolg zu bemessen. Ich war bereit, die Regeln des Spieles zu biegen, wenn ich gewinnen wollte.


Noch einmal sassen wir zusammen und spielten. Ich nahm mir alles, auch den letzten Dollar meines Bruders, und gewann. Dann sagte mein Vater „Nun kommt alles wieder in die Kiste“ – Alle Häuser und Hotels. Alle Bahnhöfe und Kraftwerke. Alle Besitztümer und das Geld. Alles zurück. Nichts davon war ja wirklich meins. Ich war für kurze Zeit sehr aufgeregt, der Nervenkitzel war das ganze Spiel da. Aber eigentlich war alles schon lange da, bevor es auf dem Spielbrett lag. Und es wird hier sein, lange nachdem ich weg bin. Spieler kommen, Spieler gehen. Häuser und Autos, Titel und Kleidung, auch dein Körper. Denn Fakt ist, alles woran wir uns klammeren, was wir konsumieren und horten, geht am Ende wieder zurück in die Box und wir verlieren alles. Also muss man sich doch fragen. Wenn man endlich die ultimative Beförderung erhält, den besten Erwerb gemacht hat, wenn man das schönste Haus gekauft hat, wenn man genug finanzielle Sicherheit geschaffen und die Leiter des Erfolges bis zur höchsten Sprosse erklommen hat, was dann? Wenn der Nervenkitzel verschwindet, und er wird verschwinden. Was dann? Wie weit muss man diesen Weg entlang schreiten, bevor man sieht, wohin er führt? Es muss doch klar sein, dass es niemals genug sein wird. Also muss man sich die Frage stellen: Was ist wirklich wichtig?

Es ist Zeit das Spiel anders zu spielen.

Was ist für euch der Sinn des Lebens? Was ist euch im Leben wichtig? Schreibt es in die Kommentare.

Pascal Erb

info@pascalerb.com
No Comments

Post a Comment

You don't have permission to register