PASCAL ERB | Wishlist 2017 – Wohnung einrichten
Homepage from Pascal Erb, Digital Content Creator, IT-GEEK, Photographer and Videographer from Switzerland.
Pascal Erb, Photography, Youtuber, Informatik, Schweiz, Photographer, Fotograf, Youtube, Pascal, Erb, Video
23201
post-template-default,single,single-post,postid-23201,single-format-standard,qode-social-login-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Wishlist 2017 – Wohnung einrichten

Neuer Job, neue Wohnung – 2017 ist das Jahr der Veränderung. Im März werde ich vom Land in die Stadt ziehen. Mit 18 bin ich von zu Hause in meine erste Wohnung nach Olten gezogen. Mit meinem Lehrlingslohn war es durchaus eine Herausforderung eine Wohnung einzurichten aber Ikea machte es möglich.

Rückblick

Nach Olten ging es zurück aufs Land. In ein Dorf mit dem Namen Wittnau. Die Wohnung war durchaus sehr speziell. Gebaut von einem Kollegen meines Grossvater. Eine moderne 3,5 Zimmer Wohnung mit allem was das Herz begehrt. Ein riesen Wohnzimmer mit offener Küche, viel Licht, super Aussicht und 100qm zum verweilen. In dieser Wohnung habe ich einige neue Möbel angeschafft, über die Jahre kamen etliche Wohnstile zusammen. Deswegen entschied ich mich, vor dem Wohnungswechsel die meisten Möbel zu verkaufen und in Aarau neu zu starten.

In Aarau werde ich eine Loftwohnung beziehen. Der Boden und die Wände sind aus Beton, kein Parket, nichts angestrichen, einfach Beton. So, wie es sich für eine Loft Wohnung gehört. Nun hat man die Herausforderung, die Wohnung so einzurichten, dass sie nicht kalt wirkt. Am besten erreicht man dies mit Holz.

Was ich alles für neue Möbel gekauft habe und wie ich es einrichten möchte, sieht ihr nun.

Neue Einrichtung

Küche – Esszimmer

Die Küche ist in der Schweiz immer vorhanden. Diese erstrahlt in einem Bordeaux rot.

Als erstes wollte ich einen neuen Esstisch, ich besitze immer noch meinen weissen Hochglanz Tisch aus der ersten Wohnung, dieser ist etwas 2000andtoolate.

Ein Esstisch im Vintagelook sollte es sein. Diese sind zur Zeit voll im Trend. Das Holz soll wärme in die Wohnung bringen. Wenn dieses Holz sprechen könnte… Wuchsrisse, Äste und Kerben in der rustikalen Tischplatte. Das moderne Edelstahl-Kufengestell, rundet das ganze ab und wird sich super mit dem Betonboden ergänzen. Ein traumhaftes Bild dieser Esstisch. Den Tisch werde ich mit meinen bereits vorhandenen, schwarzen Ledersitzen ergänzen.

Über dem Tisch werde ich eine Bronzenlampen installieren. Die Hängeleuchte Eglo Vintage Tarbes ist die trendsichere Entscheidung. Die Hängeleuchte im Drahtlook kann gut mit dem Philips Hue Smart System ergänzt werden. Somit hat man die möglichkeit das Licht zu dimmen und über eine App zu steuern.

Wohnzimmer

Im Wohnzimmer wird sich am Anfang nicht viel verändern. Das Sofa wird übernommen, da es durchaus in die Loft Wohnung passt. Ich werde es mit einem Eichenholz-Couchtisch ergänzen. Dieses hat den selben Stiel wie der Esstisch. Es ist immer wichtig, gewisse Design-Elemente zu wiederholen, damit die Wohnung ruhig und aufgeräumt erstrahlt.

Schlafzimmer

Die Möbel im Schlafzimmer werde ich nach über 15 Jahren das erste mal auswechseln. Den Schrank und das Bett hatte ich bereits schon im Elternhaus. Nun ist es an der Zeit diese zu ersetzen.

Sehr wichtig ist mir das Bett. Deswegen habe ich mich für ein Boxspringbett entschieden. Es sollte aber trotzdem schlicht aussehen, da diese Betten oft extrem wuchtig wirken.

Schlafen wie im Luxushotel. Die Boxspringbetten, welche ursprünglich aus den USA kommen, erobern nun auch die Schlafzimmer der Europäer. Dank dem speziellen Aufbau, wo die Matratze durch eine Kiste („box“), gefüllt mit Springfedern („springs“), statt eines konventionellen Lattenrostes gestützt wird, erreicht man einen einmaligen Liegekomfort. Das komplette Bett mit den Massen 190×210 cm ist in hochwertigen Stoffbezug in Hellgrau aus 100% Polyester eingearbeitet. Das strapazierfähige Material verleiht dem Bett eine edle und samtige Oberfläche. Gestützt wird das Bett durch verchromte Füsse und das weich gepolsterte Kopfteil.

Beim Schrank werde ich auf das bewährte PAX-System von Ikea zurückgreifen. Ich möchte einen offenen Schrank ohne Türen.  Dieser soll genügen Platz für zwei Personen bieten, was eine grosse Herausforderung wird, da ich und meine Freundin einige Kleider haben.

Da dieser Schrank gewiss nicht reichen wird. Werden wir es mit einer Kleiderstange und einer Kommode ergänzen.

Fazit

Das Ziel ist, die Wohnung möglichst schlicht zu halten und es mit wenigen Accessoires heimelig zu machen. Wie das ganze in der neuen Wohnung aussehen wird, könnt ihr auf meinem Instagram Profil verfolgen. Natürlich werde ich das Projekt auf meinem Blog festhalten.

Ein zusätzliches Projekt wird sicherlich, meine Wohnung zu einem Smarthome zu machen und ein total neues Homeoffice einzurichten.

Adios und bis bald!

Pascal Erb

info@pascalerb.com
No Comments

Post a Comment

You don't have permission to register